facebook Team P&S Metalltechnik

Fleche du Sud

thumb_crqadn_1566482031.jpg

Schwierige Tage für unser Team! â˜¹ï¸ðŸš‘
Nachdem wir mit Jonathan Dinkler (Schlüsselbein) und Robert Retschke (Schultereckgelenk) in diesem Jahr bereits zwei wirklich krasse Ausfälle verkraften mussten, hat es heute schon wieder richtig geknallt: Fabian Käßmann (Foto) stürzte auf der dritten Etappe des Flèche-du-Sud sehr schwer und befindet sich derzeit in Luxemburg im Krankenhaus, wo er auch noch ein paar Tage versorgt werden muss. Wir hoffen, dass er schnell wieder den Weg der Besserung einschlagen kann. "So, wie es in diesem Jahr bei uns scheppert - das ist nicht mehr normal." Fasst es Teamchef Lars Wackernagel geknickt zusammen.
___
Gestern auf der unfassbar harten Königsetappe musste John Mandrysch leider direkt zu beginn des Rennens mit einem Defekt kämpfen und schaffte es dann nicht mehr zurück in die Spitze. Fabian Käßmann und Dominik Röber kämpften sich, so lange es ging, über die vielen Anstiege und lagen nach der Etappe auf den starken Plätzen 4 und 6 in der Nachwuchswertung.
Heute wurde John Mandrysch Zwölfter.

01.06.2019

Die Baltik-Karkonosze Tour

thumb_ijgudw_1559037138.jpg

Zurück aus Polen
Die Bałtyk - Karkonosze Tour ist geschafft und wir schauen durchaus zufrieden zurück. Robert Jägeler und auch Fabian Käßmann konnten jeweils einmal Platz zwei in der Tageswertung belegen und auch auch Fabian Schormair zeigte, was in ihm steckt: Er wurde einmal Vierter und kam auf der letzten superschweren Etappe mit der Spitzengruppe als Sechster ins Ziel.
Das schwere Bergzeitfahren am vorletzten Tag hatte die Rundfahrt in der Gesamtwertung entschieden - unser Team konnte in diese Entscheidung nicht eingreifen. Natürlich hätten wir gerne wie im letzten Jahr wieder die Rundfahrt gewonnen, aber wir geben uns auch mit den guten Leistungen auf den Etappen zufrieden.

Und es geht direkt weiter mit großem Sport:
Ab Mittwoch startet ein Teil des Teams beim Fleche-du-Sud und am Sonntag starten wir im Profirennen von Rund um Köln. Auf den Auftritt vor heimischem Publikum freuen wir uns natürlich schon ganz besonders.

28.05.2019 / SP
mehr...

Dreifach-Erfolg in Großwaltersdorf und starker Auftritt beim Altmühltaler Straßenpreis

thumb_qajumh_1558456302.jpg
Knut Berger

In Sachsen, bei der diesjährigen Auflage von "Rund um Großwaltersdorf", war unser Team mit einem starken Aufgebot unterwegs und konnte jeden einzelnen der 105 Kilometer kontrollieren. Fabian Käßmann und Tobias Nolde überrundeten auf der profilierten 3 Kilometer-Runde das komplette Feld und Dominik Röber setzte sich später auch noch als Solist ab. Somit gab es ein "rein blaues" Podium - könnte man sich fast dran gewöhnen ðŸ˜‰
_
Und auch in Bayern waren wir wieder gut mit dabei: Fabi Schormair zeigte beim Altmühltaler Straßenpreis einmal mehr sein Können als Ausreißer und war ab dem 12. Kilometer in der Spitzengruppe. Dort blieb er auch mit wechselnden Begleitern bis zum Ziel und wurde tatsächlich erst auf den letzten Metern im Sprint von Jonas Rutsch (Team Lotto Kern-Haus), Johannes Adamietz und Jonas Schmeiser überholt. Am Ende also Platz 4 aber einmal mehr die Erkenntnis, dass der Motor läuft.
_
Ab Dienstag startet das Team mit Robert Jägeler, Fabian Käßmann, Tobias Nolde, Fabian Schormair und Jonas Sonnleitner in Polen bei der Bałtyk - Karkonosze Tour. An dieses Rennen haben wir gute Erinnerungen, denn im letzten Jahr gewannen wir dort mit Philipp Walsleben die Gesamtwertung.

21.05.2019

Erneuter Doppelsieg bei Radbundesliga in Chemnitz

thumb_lbawtl_1557739194.jpg
Marcel Hilger


Ein weiterer Doppelsieg bei der Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga, das ist kaum zu fassen! John Mandrysch siegt sensationell vor Dominik Röber bei der Erzgebirgsrundfahrt. Beide konnten sich in der letzten von 4 Runden aus der Spitzengruppe absetzen und kamen nach 171,2 Kilometern als hellblaues Siegerduo ins Ziel. Immanuel Stark als ðŸ‡©ðŸ‡ªBergmeister wurde kurz dahinter starker Zwölfter und somit war auch die Tagesmannschaftswertung in unseren Händen! Das komplette Team hat einen unglaublichen Job gemacht und auch die lange Solofahrt von Fabian Schormair wollen wir nicht unerwähnt lassen. Mit über einer Minute Vorsprung im letzten Teil des Rennens sah er zeitweise schon wie der Sieger aus. Wir können es nur immer wieder betonen: WIR SIND EIN TEAM!
John führt nun die Bundesliga an und auch mit dem Team liegen wir vorne. Wenn wir bei der DM Berg und der DM im Zeitfahren im Juni das hohe Niveau halten können, steht dem Start bei er Deutschland Tour nichts mehr im Wege! 

13.05.2019 / Sebastian Paddags
mehr...

Am 1. Mai in Frankfurt, am Lindener Berg und in Österreich gut dabei!

thumb_sflrmj_1556834277.jpg
Mario Stiehl

Der Tag der Arbeit war für unsere Renner ein wirklich guter!
👉 Beim U23 Rennen von Eschborn-Frankfurt, dem wichtigsten Einatgesrennen der U23 in Deutschland, zeigte das Team eine tolle Form und Michel Aschenbrenner wurde nach einem schweren Rennen starker 8.
+Unser Neuzugang Jonas Sonnleitner hatte in diesem Rennen seinen ersten Einsatz.
👉 Beim Lindener Bergkriterium sorgten unsere beiden Bundesliga-Sprinter Robert Jägeler und John Mandrysch für den nächsten Saisonsieg: John schoss das Ding nach einer langen Flucht souverän ab!
👉Bei der Rad Bundesliga in Österreich hatte Fabian Schormair einmal mehr als Einzelkämpfer super Beine und wurde starker 8. beim GP Vorarlberg.
💪Ein super Tag, der Bock macht auf mehr!

02.05.2019

Im Land der Kreisverkehre - Tour du Loir et Cher

thumb_pqlblj_1556831449.jpg

Zurück aus Frankreich und um einige sportliche Erfahrungen reicher.
Die Tour du Loir et Cher bot uns mit 5 anspruchsvollen Etappen und einer sehr starken internationalen Besetzung 867 Rennkilometer auf einem sportlich hohen Niveau. John Mandrysch wurde am Ende 19. der Gesamtwertung und Fabian Schormair gelang mehrfach der Sprung in die Gruppe des Tages. Den angestrebten Etappenerfolg konnten wir damit zwar leider nicht verbuchen, aber dennoch nehmen wir viel von von dieser Woche mit nach Hause, die nächsten Aufgaben warten!
___________________________
Weniger Erfreuliches:
Jonathan Dinkler (Schlüsselbeinbruch in Frankreich) + Robert Retschke (Sprengung Schultereckgelenk Sachsenring) werden hoffentlich schnell wieder fit. Mit den beiden Jungs fehlen uns 2 starke Männer in den Rennen!

22.04.2019
Erg. 25 - 30 von 39