pfd5q0_1570043239.jpg
facebook Team P&S Metalltechnik

Cro Race Tag 2

thumb_pfd5q0_1570043239.jpg

Tag 2 bei dem CRO Race hatte von allem etwas zu bieten und wir konnten uns erneut sehr aktiv zeigen. Nachdem lange eine Spitzengruppe das Renngeschehen bestimmt hatte und es zwischenzeitlich sogar stark regnete, wurde die Gruppe im letzten Viertel des Rennens eingeholt und aus einer Gegenattacke formierte sich eine neue Gruppe mit Jonathan Dinkler. Die Gruppe lag 30 Kilometer vor dem Ziel mit knapp 55 Sekunden vor dem Feld, als Joon leider durch einen Defekt zurückfiel. Dann sorgte unsere geschlossene Mannschaft mit großen Anteilen dafür, dass die Gruppe wieder zurückgeholt werden konnte und die Karten sollten neu gemischt werden. Leider würfelte ein Sturz im ersten Teil des Feldes dann einiges durcheinander und auch Jonas sowie Jonathan kamen zu Fall - glücklicherweise ohne Verletzungen. Im Weiteren Verlauf des Finales machten wir uns an der Spitze zum Sprint bereit, als knapp 3 Kilometer vor dem Ziel auf einem verwinkelten und technischen Rundkurs noch einmal attackiert wurde. Michel Aschenbrenner konnte mitgehen und wurde mit seinem Fluchtgefährten vom Team ASTANA erst an der 1000 Meter Marke gestellt. John Mandrysch hielt im Sprint dann wieder voll mit rein und landet auf Tages-Platz 8. Damit hält er seinen 9. Platz in der Gesamtwertung und wir blicken schon auf den morgigen Tag, der mit über 2000 Höhenmetern auf 155 Kilometern nicht leicht wird.
Also, haltet uns die Treue und feuert uns weiter an vorm TV :-)

thumb_ljaxux_1570043388.jpg
thumb_vd3lyj_1570043388.jpg
thumb_1sbxo6_1570043388.jpg
thumb_yratdi_1570043388.jpg
thumb_ixwhue_1570043388.jpg
thumb_urlpgt_1570043387.jpg
02.10.2019
zur Liste