chhdq_1567761169.jpg
facebook Team P&S Metalltechnik

Das war die Deutschland Tour

thumb_chhdq_1567761169.jpg
h.a. Velopix

Das Team P&S Metalltechnik inmitten der World Tour Teams bei der Deutschland Tour - ein Traum, ein Wahnsinn!

Als führende Mannschaft in der Rad-Bundesliga haben wir uns den Startplatz für die Tour in den lettzten Monaten auf sportlichem Wege erkämpft und durften somit nun erstmals bei den ganz großen Jungs "mitspielen".
Mit Immanuel Stark, John Mandrysch, Michel Aschenbrenner, Tobias Nolde, Robert Jägeler und Dominik Röber konnten wir eine starke Mannschaft an den start stellen und wollten möglichst jede Minute des Rennens genießen, uns bestmöglich präsentieren und vor allem Spaß haben.


Am Mittwoch, den 28.8. wurden in Hannover alle Teams vorgestellt und ab Donnerstag standen dann 4 sehr sportliche Etappen über Halberstadt, Marburg, Göttingen, Eisenach bis Erfurt auf dem Programm.

Das Ziel, den Sprung ein eine "Gruppe des Tages" zu schaffen, konnten wir zwar leider nicht verwirklich, einige tolle TV-Momente mit unseren Jungs in den hellblauen Trikots gab es jedoch trotzdem, da wir versuchten, uns immer bestmöglich im Fahrerfeld zu organisieren.
Neben Fahrern wie den Toursiegern Geraint Thomas und Vincenzo Nibali oder Stars wie Julian Alaphilippe und Mark Cavendisch sowie etlichen weiteren Weltklasse-Radsportlern zu fahren, war auf jeden Fall eine besondere Ehre für das Team.

Auf der zweiten Etappe konnte unser erst 19-jähriger Dominik Röber seine große Klasse beweisen und kam nach einem wirklich extrem harten Rennen auf Platz 28 ganz knapp hinter der ersten Gruppe ins Ziel. Damit war er bester "nicht World Tour Fahrer" und ließ etlich ganz große namen hinter sich. "Sportlich gesehen war diese auf jeden Fall mein Highlight!", so Teamchef Lars Wackernagel.
Aber auch Immanuel Stark konnte seine Klass zeigen und kam auf Etappe 3 nach einem sehr schweren und bergigen Finale in der großen Gruppe der Favoriten ins Ziel.

In Erfurt erreichten 5 von 6 unserer Fahrer das Ziel - nur John Mandrysch musste leider aufgrund von anhaltenden Magenproblemen (seit der ersten Etappe)  das Rennen noch am letzten Tag aufgeben.

Für das komplette Team war die Tour eine großartige Erfahrung, die in jedem Fall Lust auf mehr macht! Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und waren beeindruckt, wieviele Fans speziell uns am Straßenrand unterstützten oder am Start/Ziel zu uns kamen, um uns "einmal live" zu sehen.

Die besten Momente unserer Tour haben wir in Videos festgehalten und können Euch nur empfehlen, das Ganze noch einmal in Ruhe zu genießen:

Hier geht es direkt zur Playlist

thumb_t3v05m_1567761375.jpg
thumb_tabok4_1567761375.jpg
thumb_pao1ns_1567761375.jpg
thumb_c0srhm_1567761374.jpg
thumb_730oib_1567761374.jpg
thumb_rizysk_1567761374.jpg
thumb_obllg_1567761374.jpg
thumb_qums4_1567761374.jpg
thumb_dky2ts_1567761373.jpg
thumb_d4dq75_1567761373.jpg
thumb_2arswm_1567761373.jpg
thumb_d1cafk_1567761372.jpg
thumb_4geyl_1567761372.jpg
thumb_edmyop_1567761369.jpg
thumb_hfxgxn_1567761369.jpg
thumb_ox6en5_1567761369.jpg
thumb_eqwjt0_1567761369.jpg
thumb_zmn47n_1567761368.jpg
thumb_osgzb3_1567761368.jpg
thumb_6mu1kz_1567761368.jpg
thumb_ylhcso_1567761368.jpg
thumb_lblwdh_1567761367.jpg
03.09.2019
zur Liste